Vor Kurzem habe ich eine sehr simple, preisgünstige und einfach zu montierende Möglichkeit entdeckt, Stative im Schrank zu lagern. Das Ganze funktioniert aber auch genauso gut als Wandhalterung.

Obwohl wir in unserem Fotoschrank schon extra eine Seite freigehalten haben für die hohen Sachen wie Kamerastativ, Reflektorhalter oder auch Lampenstative, herrschte bis dato immer eine gewisse Unordnung in dem Fach. Ständig lief man Gefahr, dass einem der ganze Kram vor die Füße fällt:

Stative in Fotoschrank

Können zur Herausforderung werden: Wie lagert man Stative ordentlich stehend in einem Schrank?

Mit Montage der neuen Halter ist das nun kein Problem mehr. Es handelt sich um Clips, mit denen anderswo auch gerne mal Gehhilfen abgestellt oder Gartenwerkzeuge an der Wand aufgehängt werden.

Konstruiert sind sie mit einer Gummilippe, die sich beim Einstellen des Fixierguts einfach nach innen umstülpt und so das Stativ im Schrank fixiert. Das Material ist weich (macht daher keine Kratzer), es ist flexibel (daher auch für nicht-runde Rohre geeignet) und es ist quasi ohne bewegliche Mechanik konstruiert.

Wandhalterung für Stative

Ich find’s top – eine sehr einfache Lösung und relativ kostengünstig: ein Doppelpack kostet ca. 20 Euro, es sind Halter für verschiedene Rohrdurchmesser erhältlich (15 bis 40 mm), Sets mit und ohne Wandschiene, Einzel- und Doppelpacks. Im Sortiment zum Beispiel bei Amazon und Activera.

Toolflex Stielhalter

Toolflex Stielhalter; Wandhalterung für Stiel-Werkzeuge – oder eben auch Stative, wie sie im Fotostudio für Blitze oder Lampen verwendet werden.

Das Schrankinnere sieht nun so aus:

Foto-Stative dank Wandhalterung stehend im Schrank gelagert

So lassen sich Stative und anderes Fotozubehör (Reflektorhalter) sauber und stehend in einem Hochschrank aufbewahren: Werkzeugklemmen von toolflex gibt es für verschiedene Rohrdurchmesser von 20 bis 40 mm. Sie halten auch Rohre, deren Querschnitt nicht rund ist.